mitmischen PLUS 3 RP / SL


Für eine bessere Welt


  • Link-Empfehlungen

Fakten zum 11. September
Das Dossier von Spiegel Online behandelt zahlreiche Fragen und widerlegt Verschwörungstheorien, die im Zuge der Terroranschläge vom 11. September 2001 aufgekommen sind.
Quelle: SPIEGEL ONLINE GmbH
Datum: 2013
Ort: Hamburg



Die UNO über Afghanistan
Das deutsche Informationszentrum der Vereinten Nationen in Bonn bietet hier aktuelle Nachrichten über die Bemühungen der UNO zum Wiederaufbau Afghanistans und die Aktivitäten der humanitären UNO-Organisationen im Land. Außerdem finden sich hier Presseinformationen, weiterführende Links sowie Dokumente des Sicherheitsrates und der Vollversammlung in deutscher Übersetzung.
Quelle: UNO, Regionales Informationszentrum UNRIC
Datum: 2010
Ort: Bonn



Anschläge am 11. September 2001
In der Bibliothek des Fernsehsenders Phoenix sind verschiedene Videos zu den Anschlägen am 11. September 2001 abzurufen. Ferner werden auch Videos zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak sowie zu weiteren Anschlägen in der jüngeren Vergangenheit bereitgehalten.
Quelle: PHOENIX Bibliothek
Datum: 2010
Ort: Mainz



NATO-Beitritt
Lebendiges Museum online (Lemo): Hier sind Informationen zum Beitritt Westdeutschlands zur NATO zu finden.
Quelle: Deutsches Historisches Museum
Datum: 2010
Ort: Berlin



Hanisauland: NATO
Im Begriffslexikon von Hanisauland (Comic der Bundeszentrale für politische Bildung) gibt es hier Informationen zur NATO.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2010
Ort: Bonn



Hanisauland: UNO
Im Begriffslexikon von Hanisauland (Comic der Bundeszentrale für politische Bildung) gibt es hier Informationen zur UNO.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2010
Ort: Bonn




  • Link-Empfehlungen

Konfliktportraits
Die Bundeszentrale für politische Bildung macht auf diesen zum Schwerpunktthema "Innerstaatliche Konflikte zu Beginn des 21. Jahrhudnerts" eine umfassende Materialsammlung zugänglich.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2016
Ort: Bonn



Der Nahostkonflikt
Zur Nahostkrise erhält man in diesem gut gemachten Dossier bei Spiegel Online mit interaktiven Karten und Zeitleiste, Zahlen, Fakten, Hintergrundinformationen und Analysen einen ersten Überblick.
Quelle: www.spiegel.de
Verlag: SPIEGELnet GmbH
Datum: 2011
Ort: Hamburg



Chronik des Nahostkonflikts
Die AG Friedensforschung der Universität Kassel präsentiert auf diesen Seiten eine Chronik des Nahostkonflikts anhand aktueller Kurzmeldungen .
Quelle: AG Friedensforschung, Universität Kassel
Datum: 2010
Ort: Kassel



Planet Schule: Nahostkonflikt
Planet Schule bietet auf dieser Seite Beiträge zu Palästina und zum Nahostkonflikt.
Quelle: Südwestrundfunk
Datum: 2011
Ort: Stuttgart



Nahostkonflikt Israel Palästina
Dieses Portal zum Nahostkonflikt informiert in den Rubriken News, Vorträge, Projekte sowie Artikel und Berichte. Außerdem werden Bücher, Filme und Links zum Thema vorgestellt. Es können Fotos und Landkarten angeschaut werden.
Quelle: Verein zur Förderung des Friedens in Israel und Palästina e.V.
Datum: 2010
Ort: Roetgen



Hanisauland: Nahostkonflikt
Im Begriffslexikon von Hanisauland (Comic der Bundeszentrale für politische Bildung) gibt es hier Informationen zum Nahostkonflikt.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2010
Ort: Bonn




  • Link-Empfehlungen

Deutsche Kolonialpolitik
Kaiser Wilhelm II. betrieb eine imperialistische Kolonialpolitik. Der wirtschaftliche Nutzen der deutschen Kolonien war äußerst gering, während die politischen Konsequenzen der deutschen Kolonialpolitik sich als extrem negativ erwiesen.
Quelle: Deutsches Historisches Museum
Datum: 2013
Ort: Berlin



African Slave Trade & European Imperalism
Die Seite bietet eine Zeittafel und zahlreiche Links zum europäischen Kolonialismus und zum Sklavenhandel zwischen 15. und 19. Jahrhundert (englisch).
Quelle: Central Oregon Community College
Datum: 2010
Ort: Oregon



Europäischer Kolonialismus und Imperialismus (1520 - 1914)
Der Geschichts- und Kulturverein Köngen e.V. vermittel hier ein Überblick der Zeit des europäischen Kolonialismus und Imperialismus von 1520 bis 1914. Neben geschichtlichen Daten umfasst das Angebot auch Erläuterungen zu relevanten Begriffen.
Quelle: Geschichts- und Kulturverein Köngen e.V.
Datum: 2010
Autor: Dieter Griesshaber
Ort: Köngen



Hanisauland: Kolonialismus
Im Begriffslexikon von Hanisauland (Comic der Bundeszentrale für politische Bildung) gibt es hier Informationen zur Kolonialismus.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2010
Ort: Bonn



Planet Wissen: Deutsche Kolonien
Internetauftritt der Fernsehsendung "Planet Wissen". Die Seite bietet Text- und Bildmaterial, Videos sowie Link- und Literaturtipps zum Thema "Deutsche Kolonien".
Quelle: WDR / SWR / BR-alpha
Datum: 2009
Autor: Kerstin Hilt
Ort: Köln, Baden-Baden, München




  • Materialien

Infoblatt Flüchtlinge
Arten von Flüchtlingen, Hilfsorganisationen und aktuelle Krisenherde weiter


Infoblatt Migration
Push-Pull-Faktoren und bedeutende Migrationen der Neuzeit weiter


Infoblatt Entwicklungsländer
Merkmale von Entwicklungsländern und Entwicklungstheorien weiter


Smokey Mountains - Leben auf dem Müllberg
Ein Bericht über die Menschen auf den Müllhalden Manilas weiter




Indikatoren der "Unterentwicklung"
Kriterien zur Bewertung der Struktur und des Entwicklungsstandes eines Landes weiter



  • Link-Empfehlungen

Deutsche Welthungerhilfe
Die Deutsche Welthungerhilfe ist heute eine der größten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe in Deutschland. Sie ist gemeinnützig und arbeitet politisch und konfessionell unabhängig.
Quelle: Deutsche Welthungerhilfe e.V.
Datum: 2012
Ort: Bonn



Ärzte ohne Grenzen
Der Internetauftritt der Ärzte ohne Grenzen bietet Informationen rund um die Tätigkeit der Organisation und die Möglichkeiten, sich aktiv an der Arbeit zu beteiligen bzw. diese zu unterstützen.
Quelle: Ärzte ohne Grenzen e. V.
Datum: 2013
Ort: Berlin



Misereor
Misereor ist eines der größten Hilfswerke der katholischen Kirche in Deutschland. Die Seite informiert über das Hilfswerk, seine Projekte und Möglichkeiten der Mitarbeit.
Quelle: Bischöfliches Hilfswerk Misereor e.V.
Datum: 2014
Ort: Aachen



Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
Hier gibt es zahlreiche vom Amt bzw. von der Beauftragten herausgegebene Schriften, von denen einige direkt als Download zur Verfügung stehen.
Quelle: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
Datum: 2014
Ort: Berlin



HDI-Report
Der Human Development Index (HDI) ist ein Index der menschlichen Entwicklung in den Ländern der Welt. Der HDI wird seit 1990 im jährlich erscheinenden Human Development Report des United Nations Development Programme (UNDP) veröffentlicht.
Quelle: Human Development Report Office
Datum: 2014
Ort: New York



Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Zwischen 1821 und 1914 verließen insgesamt 44 Mio. Europäer ihre alte Heimat. Allein 7,2 Mio. Menschen fuhren zwischen 1830 und 1974 von Bremerhaven in die Vereinigten Staaten von Amerika – darunter 3,7 Mio. Deutsche, die wie alle anderen Auswanderer auf der Suche nach einem besseren Leben waren. Damit war Bremerhaven der größte deutsche Auswandererhafen.
Auf der Internetseite des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven kann man sich über die europäischen Auswanderer informieren und ihre spannende Geschichte verfolgen.
Quelle: Deutsches Auswandererhaus
Datum: 2013
Ort: Bremerhaven



Migration Online: Staatsbürgerschaft - hier und anderswo.
Möglichkeit des Downloads der Broschüre: Staatsbürgerschaft - hier und anderswo. Bosnien und Herzegowina-Deutschland-Kroatien-Polen-Serbien und Montenegro-Türkei.
Sie informiert über die Möglichkeiten, Staatsangehöriger zu werden, klärt darüber auf, wie Staatsangehörigkeit verloren gehen kann und beschäftigt sich mit der Mehrstaatigkeit in Bosnien und Herzegowina, Deutschland, Kroatien, Polen, Serbien und Montenegro sowie der Türkei.

Quelle: DGB Bildungswerk e.V., Bereich Migration & Qualifizierung
Datum: 2012
Ort: Düsseldorf



Migration und Bevölkerung
Bei dem Internetportal 'Migration und Bevölkerung' handelt es sich um ein Projekt des Netzwerks Migration in Europa, der Bundeszentrale für politische Bildung und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts. So liefert migration-info.de aktuelle Informationen über Migration, Integration, Zuwanderungspolitik und Bevölkerungsentwicklung weltweit. Schwerpunkte sind dabei Deutschland, Europa und Nordamerika. Integraler Bestandteil der Website ist der seit 1998 erscheinende Newsletter "Migration und Bevölkerung". Dieser erscheint alle 4 bis 6 Wochen und informiert über Themen wie Flucht und Asyl, Integration und Einbürgerung sowie eine Reihe bevölkerungsrelevanter Trends - von globaler Alterung, über die Verbreitung von HIV / AIDS bis zur Entwicklung der Lebenserwartung. Zusätzlich bietet die Homepage aktuelle Daten und Grafiken, politisch relevante Dokumente und einen Terminkalender, der über öffentlich zugängliche Veranstaltungen und Konferenzen informiert.
Quelle: Netzwerk Migration in Europa e.V
Datum: 2012
Ort: Berlin



Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gibt es Informationen zum Asylrecht, aktuelle Statistiken mit verschiedenen Daten zu Asylanträgen sowie Erklärungen zu internationalen Abkommen, die das Asylrecht betreffen (z. B. Schengener Abkommen oder Amsterdamer Vertrag).
Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Datum: 2012
Ort: Nürnberg



Migration Online
Themen, Veranstaltungen, Publikationen, Recht, Daten und Fakten, Medienverleih sowie Aus der Praxis sind die Rubriken bei dem Internetauftritt des DGB Bildungswerkes e.V. im Bereich Migration & Qualifizierung. Des Weiteren werden selbstverständlich auch Informationen zum Verein selbst, zum Team sowie zu den diversen Projekten geboten.
Quelle: DGB Bildungswerk e.V. - Bereich Migration & Qualifizierung
Datum: 2011
Ort: Düsseldorf



Medizinische Direkthilfe in Afrika e.V.
Die Internetseite informiert über die Projekte der Medizinischen Direkthilfe Afrika, deren Ziel die Verbesserung der medizinischen Versorgung in Afrika ist.
Quelle: Medizinische DirektHilfe in Afrika e.V. (MDH)
Datum: 2010
Ort: Berlin



Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V.
DOMiD - das 'Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V.' stellt sich und seine Arbeit auf diesen Seiten näher vor. Zu den Aktivitäten von DOMiD zählt u. a. die Sammlung von Dokumenten und Materialien zur Geschichte der Migration in Deutschland seit den 1950er Jahren, die Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten zum Thema Migration, die Erarbeitung und Präsentation von Ausstellungen sowie die Veranstaltung von Seminaren, Tagungen, Diavorträgen und Lesungen.
Quelle: DOMiD - Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V.
Datum: 2011
Ort: Köln



Willkommen in Deutschland
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet auf diesen Seiten einen Überblick über verschiedene Integrationsangebote.
Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Datum: 2011
Ort: Nürnberg



Interkulturelle Woche
Jedes Jahr findet unter einem anderen Motto bundesweit eine interkulturelle Woche statt. Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird von den Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Ausländerbeiräten und Migrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. An der Interkulturellen Woche beteiligen sich zahlreiche Gemeinden, Vereine, Vertreter von Kommunen und Einzelpersonen in mehr als 300 Städten mit insgesamt etwa 3.500 Veranstaltungen. Die Aktionsformen sind sehr vielfältig. Sie reichen von Lesungen, Musik-, Film-, Theater- und Tanzveranstaltungen, Diskussionen, Workshops, Seminare, Sportveranstaltungen, Festen sowie Tagen der Offenen Türe bei Religionsgemeinschaften, Institutionen, Unterkünften und Schulen bis hin zu Gottesdiensten und Friedensgebeten sowie Andachten. Der Internetauftritt informiert u. a. in den Rubriken: Initiative, Aktuelles, Eröffnungsveranstaltung, Online-Veranstaltungsdatenbank, Vorbereitungstagung, Themen und Materialien.
Quelle: Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche / Woche der ausländischen Mitbürger
Datum: 2010
Ort: Frankfurt / Main



Misereor-Aktion - mit 2 € im Monat helfen!
Mit dem Geld der Spendenaktion unterstützt Misereor Kinder- und Jugendprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika. In Sambia z. B. kümmern sich häusliche Pflegeteams um Familien mit AIDS-Kranken und um Waisenkinder.
Quelle: Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V.
Datum: 2010
Ort: Aachen



CARE Deutschland
Die Internetseite der Hilfsorganisation Care Int. Deutschland informiert u. a. über Spenden, Projekte, Aktionen und Kampagnen.
Quelle: CARE International Deutschland e.V.
Datum: 2010
Ort: Bonn



Stiftung UNESCO - Bildung für Kinder in Not
Das UNESCO Sonderprogramm 'Bildung für Kinder in Not' bringt Kindern und Jugendlichen in ehemaligen Kriegs- und Krisengebieten und extremen Armutsgebieten Hilfe zur Selbsthilfe. Es hilft bei der Integration von Straßenkindern und der Betreuung von geistig und körperlich behinderten Kindern. Mit dem Bau von Schulen, der Möglichkeit zur Berufsausbildung und qualifizierter Betreuung schafft das Programm Perspektiven für ein Leben mit Zukunft. Und so werden auf diesen Seiten u. a. Informationen zur UNESCO, zu den diversen Projekten, zu einzelnen Partnern sowie aktuelle Meldungen geboten.
Quelle: Stiftung UNESCO - Bildung für Kinder in Not
Datum: 2010
Ort: Düsseldorf



Netzwerk Migration
Das Netzwerk Migration in Europa ist eine Initiative von Migrationsexperten, die das Wissen und Verständnis für Migrationen in europäischen Gesellschaften fördern möchte. An der Schnittstelle zwischen Bildung, Kultur und Wissenschaft führt das Netzwerk Projekte, Tagungen, Seminare in den Bereichen Migration und interkultureller Dialog durch. Gemeinsam mit Migranten- und Minderheiten- Organisationen, Institutionen aus Bildung und Kultur sowie Universitäten engagiert sich das Netzwerk für die stärkere Wahrnehmung von Migrationen und Migranten in Geschichte und Gegenwart. Die Arbeit des Netzwerks Migration in Europa e.V. umfasst hauptsächlich die vier Projektbereiche Wissenvermittlung und Vernetzung, Visuelle Darstellung, Das Sichtbar- und Hörbarmachen sowie eine Plattform für wissenschaftlichen Dialog.
Quelle: Netzwerk Migration in Europe e.V.
Datum: 2010
Ort: Berlin



Internationale Organisation für Migration
Die weltweite Hilfsorganisation im Migrationsbereich existiert seit 1951. Ihr gehören 118 Mitgliedstaaten an und die Zentrale befindet sich in Genf. Der Internetauftritt der IOM informiert u.a. über das Thema Migration, die Aktivitäten der Organisation und Veranstaltungen.
Quelle: IOM
Datum: 2010
Ort: Genf



Migration Research Group
Auch die Migration Research Group des Hamburg Institute of International Economics bietet umfassende Daten und Fakten, wie z. B. aktuelle Meldungen, Forschungsberichte und Publikationen, zum Themenbereich Migration (englisch).
Quelle: Migration Research Group - Hamburg Institute of International Economics
Datum: 2010
Ort: Hamburg




  • Materialien

Infoblatt Ökologischer Landbau
Ökologischer Landbau - Wirtschaften im Einklang mit der Natur weiter


Infoblatt Wasserwirtschaft
Wasserversorgung, Wasserentsorgung, Wasserbedarf weiter


Infoblatt Nachhaltige Nutzung des Tropischen Regenwaldes
Holzzertifizierung, Gummi-, Genuss- und Arzneimittelproduktion weiter


Infoblatt Treibhauseffekt
Natürlicher und anthropogener Treibhauseffekt - ein Überblick weiter


Infoblatt Tropischer Regenwald
Charakteristika, Regenwaldtypen, Flora & Fauna, Bedeutung weiter


Infoblatt Ursachen und Folgen der Zerstörung der Tropischen Regenwälder
Daten, Ursachenkomplex Landwirtschaft, Holzeinschlag, industriellen Großprojekten, Klimaveränderungen, Auswirkungen auf Ökosysteme, Artenvernichtung sowie sozioökonomische Auswirkungen weiter



  • Link-Empfehlungen

Satellitengeographie im Unterricht - Rondonia - Trial & Error im Regenwald
Die Seite zeigt mittels Landsat - Aufnahmen die Siedlungsentwicklung des Gebietes um die Stadt Ariqueme im brasilianischen Bundesstaat Rondonia. Dabei steht besonders die Abholzung der Regenwälder im Vordergrund.
Quelle: Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.
Datum: 2011
Ort: Merzhausen



WWF-World Wildlife Found Deutschland
Internetauftritt des WWF Deutschland mit den Themen Artenschutz, Wälder, Süßwasser, Meere & Küsten, Klimaschutz, Landwirtschaft, Tourismus, Kampagnen und Politik. Weiterhin gibt es Informationen zu Regionen, Spenden und dem WWF selbst.
Quelle: WWF Deutschland
Datum: 2014
Ort: Frankfurt



Forest Stewardship Council Arbeitsgruppe Deutschland e. V.
Internetauftritt der deutschen Arbeitsgruppe des Weltforstrates, einer gemeinnützigen und unabhängigen Organisation zur Förderung verantwortungsvoller Waldwirtschaft. Angeboten werden u. a. Informationen zum FSC, Aktuelles, Kalender, Newsletter und ein Holzführer
Quelle: FSC Arbeitsgruppe Deutschland e. V.
Datum: 2010
Ort: Freiburg



Rettet den Regenwald e. V.
Die Internetseite bietet Informationen über den Verein, über Aktionen und Termine sowie über Möglichkeiten der Unterstützung. Außerdem kann der Regenwald Report heruntergeladen oder kostenlos bestellt werden.
Quelle: Rettet den Regenwald e.V.
Datum: 2010
Ort: Hamburg



Robin Wood
Seit 1982 tritt der Verein von Umweltschützern für den Erhalt und Schutz der tropischen Regenwälder der Erde ein. Robin Wood klärt über Produkte auf, die auf Kosten des Regenwaldes prduziert werden und gibt Tipps für Alternativen.
Quelle: Robin Wood
Datum: 1996-2010
Ort: Bremen



Greenpeace Deutschland
Die neusten Nachrichten zum Thema Umweltschutz sind auf der Seite von Greenpeace zu finden. Es werden zahlreiche Themen erläutert und durch Greenpeace unterstützte Kampagnen vorgestellt bzw. mit umfangreichen Artikeln beschrieben.
Quelle: Greenpeace e.V.
Datum: 2014
Ort: Hamburg



Abenteuer Regenwald
'Abenteuer Regenwald' ist die Kinderseite von Rettet den Regenwald e.V. und verdeutlicht Schülern und Kindern die Problematik der Regenwaldvernichtung sowie die Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen.
Quelle: Rettet den Regenwald e.V.
Datum: 2014
Ort: Hamburg



Rhein 2020 - Programm zur nachhaltigen Entwicklung des Rheins
Hier gibt es Infos über das Programm 'Rhein 2020', das eine nachhaltige Entwicklung des Flusses zum Ziel hat.
Quelle: Internationale Kommission zum Schutz des Rheins
Datum: 2013
Ort: Koblenz



Ein Tropfen geht auf Reisen
'Ein Tropfen geht auf Reisen' heißt die Kinderseite des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach, auf der man die 'Reise' eines Tropfen Wassers im Wasserkreislauf begleiten kann, angefangen von der Quelle über Bäche und Flüsse ins Meer oder auch vom Wasserwerk bis in die Kläranlage.
Quelle: Wasserwirtschaftsamt Ansbach
Datum: 2010
Ort: Ansbach



63 Fischarten im Rhein
Der Artikel berichtet über die Ergebnisse einer biologischen Bestandsaufnahme im Rhein vom Bodensee bis zu seinem Delta.
Quelle: Verband für Fischerei und Gewässerschutz in Baden-Württemberg e.V.
Datum: 2010
Ort: Stuttgart



Umweltgeschichte
'Umweltgeschichte' widmet sich der historischen Umweltforschung in Deutschland.
Quelle: Dr. Marco Schrul
Datum: 2010
Ort: Jena



Online-Link/Code