TERRA-Online / Gymnasium / neu

NRW Erdkunde 3 Gymnasium





Wirtschaftsleistung als Maßstab? (S. 12)

  • Material

Big-Mac-Index
Der Big-Mac-Index vergleicht die Preise des Big Mac der Firma McDonald´s in verschiedenen Ländern dieser Erde. Durch die Umrechnung der inländischen Währungen zum aktuellen US-Dollar-Kurs werden diese untereinander mit einer stark vereinfachenden Methode verglichen. weiter



  • Surftipps

Big-Mac-Index
Der Big-Mac-Index vergleicht die Preise des Big Mac der Firma McDonald´s in verschiedenen Ländern dieser Erde. Durch die Umrechnung der inländischen Währungen zum aktuellen US-Dollar-Kurs werden diese untereinander mit einer stark vereinfachenden Methode verglichen.
Quelle: The Economist Newspaper Limited
Datum: 2009
Ort: London, England




  • Surftipp

Mapping Worlds
Auf dieser Internetseite kann man sich viele statistische Daten zu den unterschiedlichsten Themen weltweit anschauen und die jeweiligen Daten für jeden Staat einblenden lassen (englisch). Die Angaben zum Bruttoinlandsprodukt findet man über: Business - Economy - GDP per Person
Quelle: Mapping Worlds
Datum: 2009
Ort: Amsterdam




Länger lebt, wer ... (S. 14)

  • Material

Kindersterblichkeit
(Dateityp: pdf, Dateigröße: 31 KB)
UNICEF-Bericht “Fortschritt für Kinder”




Bildung nicht für jeden? (S. 16)

  • Material

Alphabetisierung
UN-Generalsekretär Kofi Annan hat zum Kampf gegen Analphabetismus aufgerufen. Alphabetisierung und Bildung seien das "Fundament für eine bessere Welt", erklärte Annan in New York zum Weltalphabetisierungstag am 8. September 2008. "Lasst uns nicht ruhen, bis wir den Analphabetismus von der Erde verbannt haben".
Analphabetenrate und Alphabetisierungsquote gelten als gute Indikatoren für den Entwicklungsstand eines Landes. weiter



  • Surftipps

UNESCO - Alphabetisierung
Die "Deutsche UNESCO-Kommission" stellt auf dieser Seite Informationen zur UN-Weltdekade der Alphabetisierung (2003-2012) zur Verfügung.
Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
Datum: 2009
Ort: Bonn



Alphabetisierungsrate
Eine Seite aus den Human Development Reports mit der Darstellung der sog. Adult literacy rate (% aged 15 and older) - also dem Alphabetisierungsgrad der Erwachsenen - dargestellt als Länderwerte sowie als Ranking.
Quelle: Human Development Report Office
Datum: 2009
Ort: New York




Hungern müsste niemand, wenn ... (S. 18)

  • Material

Verbesserung der Welternährungslage
In Artikel 25 (1) der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist das Recht jedes Einzelnen auf ausreichende und gesunde Nahrung manisfestiert. Bis heute ist dieses Grundrecht jedoch weder auf internationaler noch auf nationalen Ebenen konsequent verankert. weiter




  • Material

Die Milleniumsziele
Zu Beginn des neuen Jahrhunderts wurde eine Bekenntnis zu Solidarität und Entschlossenheit im Kampf gegen die Armut in der Welt formuliert: im Jahr 2000 wurde die Milleniumserklärung der Vereinten Nationen verabschiedet. Die Unterzeichner versprachen, bis zum Jahr 2015 oder schon früher konkrete Zielvorgaben für die Förderung der Entwicklung und die Verminderung der Armut zu erreichen. weiter



  • Surftipps

UN-Millennium-Entwicklungsziele
Ein Angebot der UN Millenniumkampagne Deutschlands, auf der sich eine Kurzfassung der Ziele, Inhalte, Projekte, Mitmachaktionen sowie weiterführende Informationen und Links finden.
Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der UNO, der Weltbank, der OECD und mehreren NGOs erarbeitete im Jahr 2001 eine Liste von Zielen zur Umsetzung der Vorgaben der UN-Millenniumerklärung. Acht Ziele für das Jahr 2015 wurden als Millennium-Entwicklungsziele bekannt.
Quelle: UN Millenniumkampagne Deutschland
Datum: 2014
Autor: Dr. Renée Ernst
Ort: Bonn




  • Lernen im Netz

Quiz Weltbevölkerung
Dieser Inhalt benötigte zur Ausführung Adobe Flash, welches zum Jahresende 2020 von Adobe eingestellt wurde. Der Inhalt wurde deshalb entfernt. Wir danken für Ihr Verständnis.



HDI - den Entwicklungsstand erfassen (S. 21)

  • Surftipps

HDI-Ranking
Die Homepage des Human Development Reports (UNDP) (englisch). Hier finden sich die Jahresberichte des HDI sowie eine umfassende Datengrundlage für den Entwicklungsstand der Länder, den Programmen, aktuelle Statements, eine Suchfunktion, Links u.v.m.
Quelle: Human Development Report Office
Datum: 2010
Ort: New York




Mit dem WebGIS Geoinformationen filtern (S. 22)

  • GIS - HDI

Klett-GIS
Diese Seite sammelt hilfreiche Quellen, Webseiten und Anleitungen zum Einsatz von GIS in der Schule.
Quelle: www.klett-gis.de
Datum: 2018




Arm und reich auch bei uns (S. 24)

  • Surftipps

Der 3. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales stellt hier den 3. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zum Download bereit.
Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Datum: 2012
Ort: Berlin



Armutsatlas Deutschland
Auf dieser Seite finden sich Informationen zur regionalen Verteilung der Armut in Deutschland 2009. Kernstück bildet eine Karte die einen guten Überblick gibt und eine geeignete Vergleichsgrundlage darstellt.
Quelle: Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Datum: 2009
Ort: Berlin



Stadt Bonn Statistiken
Die Homepage der Stadt Bonn bietet aktuelle Pressemitteilungen, aber auch Links, statistische Daten und Kontakt zu möglichen Ansprechpartnern an.
Quelle: Bundesstadt Bonn
Datum: 2009
Ort: Bonn




Arbeiten müssen oder wollen? (S. 26)

  • Lernen im Netz

Tagesablauf
Dieser Inhalt benötigte zur Ausführung Adobe Flash, welches zum Jahresende 2020 von Adobe eingestellt wurde. Der Inhalt wurde deshalb entfernt. Wir danken für Ihr Verständnis.



Bittere Schokolade (S. 28)

  • Lernen im Netz

Kakao - Von der Bohne bis in den Laden
Dieser Inhalt benötigte zur Ausführung Adobe Flash, welches zum Jahresende 2020 von Adobe eingestellt wurde. Der Inhalt wurde deshalb entfernt. Wir danken für Ihr Verständnis.



  • Surftipps

Weltkarte und Daten zur Kakaoernte
Hier kann man sich die Kakaoprodutzenten auf der Weltkarte ansehen und eine Tabelle der wichtigsten Produzenten anzeigen lassen (englisch).
Die Materialien findet man über: Planet - Crops - Cocoa.
Quelle: Mapping Worlds
Datum: 2009
Ort: Amsterdam




Ungleicher Welthandel (S. 30)

  • Surftipp

Bundeszentrale für politische Bildung - Globalisierung
Diese Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung bieten hier zum Thema Globalisierung eine Übersicht zu den 10 größten Multinationalen Unternehmen (ohne Finanzbranche).
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung
Datum: 2013
Autor: Martin Schäuble, Noah Flug
Ort: Bonn



Wikipedia - Top 50 der Welt
Die freien Enzyklopädie Wikipedia bietet hier die Listen für die Jahre 2007 und 2008 mit den 50 größten börsennotierten Unternehmen der Welt (ohne Banken und Versicherungen).
Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie
Datum: 2013
Ort: San Francisco, USA




  • Surftipp

World Trade Organisation (WTO)
Die Welthandelsorganisation (WTO) arbeitet seit 1995 als Nachfolgerin des GATT (General Agreement on Tariffs and Trade). Sie soll eine zunehmende Liberalisierung des Welthandels erreichen und ein Gesprächsforum zur Vorbereitung von multinationalen Handelsabkommen bieten. Dies sind auch die Schwerpunkte des Internetportals der WTO, welches u. a. durch verschiedene Beiträge, Informationen und Daten sehr ausführlich gestaltet ist (englisch / spanisch / französisch).
Quelle: World Trade Organization
Datum: 2013
Ort: Genf, Schweiz




Es gibt viele Arten zu helfen (S. 32)

  • Surftipps

Entwicklungshilfeorganisationen
Die Anzahl der Entwicklungshilfeprojekte und -organisationen scheint grenzenlos - ebenso die Fülle an Angeboten im Internet, auf die man z.B. bei Recherchen trifft.
Eine Auswahl an Adressen ist in der Folge zu finden; sie kann als ein erster Einstieg, z.B. für eine Internetrecherche, dienen.


Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Informationen zu Ländern und Regionen sowie zu Entwicklungshilfeprojekten der Bundesregierung.
Quelle: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Datum: 2012
Ort: Berlin



terre des hommes Deutschland
'terre des hommes Deutschland e.V.' ist ein entwicklungspolitisches Kinderhilfswerk, welches mehr als 450 Hilfsprojekte in zahlreichen Ländern der Erde fördert. Es werden eine Fülle an Informationen rund um den Verein und seine Aktivitäten zur Verfügung gestellt.
Quelle: terre des hommes Deutschland e.V.
Datum: 2012
Ort: Osnabrück



Ärzte ohne Grenzen
Der Internetauftritt der Ärzte ohne Grenzen bietet Informationen rund um die Tätigkeit der Organisation und die Möglichkeiten, sich aktiv an der Arbeit zu beteiligen bzw. diese zu unterstützen.
Quelle: Ärzte ohne Grenzen e. V.
Datum: 2013
Ort: Berlin



Brot für die Welt
Das Onlineportal Brot für die Welt des weltweit tätigen Hilfswerks der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland präsentiert seine Themen und Projekte und zeigt Möglichkeiten sich zu engagieren.
Quelle: Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung e. V.
Datum: 2014
Ort: Berlin



Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bündelt seit Januar 2011 die Aktivitäten des DED, der GTZ und der Inwent GmbH. Sie stellt Entwicklungsländern berufserfahrene und sozial engagierte Fachkräfte zur Verfügung. Qualifizierte Berufsanfänger (bis 28 Jahre) haben im Rahmen des Nachwuchsförderungsprogramms die Möglichkeit, durch einen einjährigen Aufenthalt in einem Partnerland des ded entwicklungspolitische, berufliche, persönliche und interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Regionaler Schwerpunkt ist Afrika, wo mehr als die Hälfte aller Entwicklungshelfer arbeitet.
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Datum: 2013
Ort: Bonn



Kindernothilfe
Die Seite befasst sich mit den Rechten der Kinder weltweit und liefert eine Fülle von Informationen über dieses Thema.
Quelle: Kindernothilfe e.V.
Datum: 2012
Ort: Duisburg



drittewelt.de
Nach Kontinenten abzufragendes Portal international erscheinender Presse zum Thema; besonders auch für aktuelle Fragestellungen geeignet.
Quelle: drittewelt.de
Datum: 2009
Autor: David Friedrich
Ort: Bonn



Linkliste zum Thema Entwicklungshilfe
Dieser Wegweiser bietet eine sehr umfangreiche Linksammlung zum Thema Entwicklungshilfe.
Quelle: Grundbegriff.de
Datum: 2008
Autor: Gerwin Kästner
Ort: Berlin



Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)
Die 'Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit' (GTZ) ist ein weltweit tätiges Unternehmen der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Sie bietet zukunftsfähige Lösungen für politische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer globalisierten Welt. Die GTZ unterstützt komplexe Reformen und Veränderungsprozesse, auch unter schwierigen Bedingungen. Ihr Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Und so bietet dieses Internetportal einen sehr informativen Überblick über die Aktivitäten der GTZ.
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH
Datum: 2010
Ort: Eschborn




  • Lernen im Netz - in Vorbereitung


Jede Hilfe zählt (S. 34)

  • Material

Schulprojekt Malawi
Informationen zum Leben in einer Schule in Malawi
weiter



  • Surftipps

Adressen zum Fairen Handel
Der sog. Faire Handel ist im Aufwärtstrend. Am 24. April 2009 berichtet der General-Anzeiger (Bonn, S. 7): „Der Umsatz mit Waren, die das Transfair-Siegel trage, ist in Deutschland um 50 Prozent auf 213 Millionen Euro gestiegen. Damit sei Deutschland nach Schweden der am stärksten wachsende Markt für fair gehandelte Produkte in Europa“. Doch auch global nimmt der Umsatz dieser Sparte zu Discounter entdecken diese Waren für ihr Sortiment, Zulieferer (z.B. von Blumen) spezialisieren sich auf die Produkte – und der Konsument zieht bei diesem Trend mit.

Dementsprechend zahlreich ist die Zahl der Anbieter - auch im Internet. Die folgende Liste kann einen ersten Einstieg - z.B. für eine entsprechende Recherche - geben. Für regionale Recherchen empfehlen sich Kontakte zu Weltläden oder die Suche in entsprechenden alternativen Branchenbüchern.


gepa Fair Handelshaus
Das gepa Fair Handelshaus steht für einen sozial- und umweltverträglichen Handel und zählt zu den größten Fair Handelsorganisation Europas. Es werden aus Afrika, Asien und Lateinamerika zu fairen Preisen Lebensmittel, Handwerksartikel und Textilien bezogen und gehandelt. So gliedert sich das Internetportal in die Bereiche Daten zur gepa, Shop, Fairer Handel, Vertrieb, Service, Aktuelles sowie Kochbuch und hält im weiteren Verlauf umfassende Informationen bereit.
Quelle: gepa Fair Handelshaus - Zentrale
Datum: 2021
Ort: Wuppertal



Fair Trade
Der Verein fördert fairen Handel von Produkten, die ohne Kinderarbeit hergestellt wurden und widmet sich hier speziell der Bildungsarbeit.
Quelle: Fair Trade e.V.
Datum: 2014
Ort: Wuppertal



Fairtrade - Transfair e.V.
1992 startete der gemeinnützige Verein TransFair seine Arbeit mit dem Ziel, benachteiligte Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika zu fördern und durch den Fairen Handel ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern.
Quelle: TransFair - Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der "Dritten Welt" e.V.
Datum: 2014
Ort: Köln



Forum Fairer Handel
Auf dieser Seite wird ein Überblick über den Fairen Handel gegeben. Es finden sich Informationen zu den unterschiedlichen Themenbereichen: Was ist Fairer Handel? Wer macht Fairen Handel? Was steckt hinter dem Konzept? Was will der Faire Handel bewirken und wie wirkt der Faire Handel? Es finden sich zahlreiche Hinweise auf weiterführende Informationen und Links im Internet. Im Servicebereich werden Materialien zur Verfügung gestellt und öffentliche Termine zum Fairen Handel bekannt gegeben. Das Internetportal wird vom Forum Fairer Handel unterhalten, dem Netzwerk des Fairen Handels in Deutschland.
Quelle: Forum Fairer Handel
Datum: 2009
Ort: Berlin



Weltladen-Dachverband e.V.
Der Faire Handel und die Weltläden haben viel zu bieten – auf dieser Homepage finden sich Informationen zu fair gehandelten Produkten, zu Kampagne Adressen von Weltläden vor Ort, Schulungs- und Informatiosangebote usw.
Quelle: Weltladen-Dachverband e.V.
Datum: 2009
Ort: Mainz




  • Material

KIKI – Vom Straßenkind zum Werkstattchef
Eine erstaunliche Karriere hat Jean Michel Randriamanantena(KIKI) ohne Zweifel hinter sich – schaffte er doch eine Karriere vom Straßenkind aus ärmlichsten Verhältnissen bis hin zum Werkstattchef, der sein eigene Familie ernähren kann. Seien Geschichte zeigt, was Hilfe zur Selbsthilfe für jeden einzelnen bedeuten kann.
weiter



  • Surftipps

Mahafaly - Blechmodelle
In diesem Online-Shop werden die fair gehandelten Blechmodelle aus Madagaskar vertrieben. Außerdem werden weitere Handwerksartikel aus verschiedenen Naturmaterialien angeboten.
Quelle: Fa. Mahafaly / Cancars
Datum: 2009
Ort: Balm - Insel Usedom



Zaza Faly
"Zaza Faly e.V." eröffnete in der Hauptstadt Madagaskars - Antananarivo - drei Hilfsprojekte für Straßenkinder. Seit 1999 arbeiten diese mit der Gründung der einheimischen NRO "Manda" in madagassischer Selbstverwaltung.
Quelle: Zaza Faly e.V.
Datum: 2009
Ort: Berlin




Fernreisen so oder so? (S. 39)

  • Material

Die Himbas
Hintergrundmaterial zu den Himbas
weiter



TERRA Training (S. 40)

  • Material




  • Material

Kompetenzcheck
(Dateityp: pdf, Dateigröße: 74 KB)
Eine Welt – ungleiche Welt?


Kompetenzcheck - Lösungen zur Selbstkontrolle
(Dateityp: pdf, Dateigröße: 77 KB)
Eine Welt – ungleiche Welt?




  • Surftipps

Worldmapper
Britische Wissenschaftler haben hunderte Weltkarten erstellt, die soziale, wirtschaftliche und medizinische Entwicklungen und Ungleichheiten ins rechte Licht rücken. Das Prinzip der Karten: Regionen, die von einer Entwicklung besonders betroffen sind, wachsen. Die anderen schrumpfen.
"Das menschliche Auge ist besser ausgestattet, das Verhältnis bestimmter Dinge an der Größe einer Fläche auszumachen, als um Schraffuren und Farbschattierungen in Zahlenwerte zu übersetzen",
sagt der Geograph Danny Dorling von der Universität in Sheffield um Onlineprojekt. So war bei der Erstellung der Kartogramme nicht die geographische Fläche eines Landes entscheidet für seine Ausdehnung, sondern das Verhältnis zwischen einer betrachteten Größe (zum Beispiel die Zahl der Unterernährten) und ihrer Bezugsgröße (der Bevölkerung).
Das umfangreiche Archiv der Karten ist kostenlos.- zumindest für den weltweiten Bereich. Die Anmerkungen und Legenden zu den Karten sind in englischer Sprache; es handelt sich um kurze, verständliche Texte. Die Karten sind in Kategorien eingeteilt (z.B. Transport/Infrastruktur, Ernährung, Bodenschätze, Produktion, Einkommen, Bildung, Gewalt, Umweltverschmutzung u.v.m.). Da es zu jedem Bereich mehrere Karten gibt, können einzelne Karten gut verglichen werden (z.B. Weltbevölkerung im Jahr 1500, Weltbevölkerung 2050).
Den einfachsten Zugang erhält man über „Map Categories“ oder den „A-Z-Index“. Auch die sog. „PDF-Poster” sind leicht verständlich und sehr informativ.
Quelle: SASI Group (University of Sheffield) and Mark Newman (University of Michigan)
Datum: 2009



Mapping Worlds
Auf dieser Internetseite kann man sich viele statistische Daten zu den unterschiedlichsten Themen weltweit anschauen und die jeweiligen Daten für jeden Staat einblenden lassen (englisch). Die Angaben zum Bruttoinlandsprodukt findet man über: Business - Economy - GDP per Person
Quelle: Mapping Worlds
Datum: 2009
Ort: Amsterdam



Online-Link/Code



Klett-GIS
Das webbasierte Geographische Informationssystem zum Haack Weltatlas.