Haack Weltatlas-Online

Asien


132 Nordasien: Entwicklung der Staaten


Kartenregionen in Google Earth

Nachfolgestaaten der Sowjetunion seit 1991
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Revolution und Sowjetunion 1917-1991
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Entwicklung des Russischen Reiches 1462-1917
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas




Zusatzmaterial

Russland
Materialien und Links weiter






Linktipps

  • Linktipps

Schlüsseldokumente zur russischen und sowjetischen Geschichte
Das Projekt '100(0) Schlüsseldokumente zur russischen und sowjetischen Geschichte (1917–1991)' möchte Interessierte in die sowjetische Geschichte einführen.
Quelle: Bayerische Staatsbibliothek
Datum: 2013
Ort: München



Die Sowjetunion 1917-1953
Die Bayerische Staatsbibliothek veröffentlicht im Internet eine Online-Version des Werkes "Die Sowjetunion. Von der Oktoberrevolution bis zu Stalins Tod" in zwei Bänden.
Quelle: Bayerische Staatsbibliothek
Datum: 2013
Ort: München



Umbruch in Zentralasien
Siebzig Jahre lang gehörten weite Teile Zentralasiens zur Sowjetunion. Mit ihrem Untergang entstanden im Jahre 1991 zwischen China und dem Kaspischen Meer fünf neue Staaten: Usbekistan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Kasachstan. Zentralasien, eine “neue“ Region, ein Vielvölkergemisch im geopolitischen Spannungsfeld, rohstoffreich und bitterarm. 55 Mio. Menschen suchen heute ihren Weg – zwischen sowjetischem Erbe, Go-West und einer Rückbesinnung auf den Islam. Der Südwestrundfunk produzierte einen 30-minütigen Film für das Schulfernsehen, der zusammen mit umfangreichem Begleitmaterial online verfügbar ist. Die Sendung bietet einen Einblick in die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die im letzten Jahrzehnt in Zentralasien stattgefunden haben. Die Sendung lässt sich sowohl im Geschichts- wie auch im Gemeinschaftskunde-, Russisch- und Erdkundeunterricht verwenden. Der Film ist in fünf Abschnitte unterteilt, die jeweils eines der fünf zentralasiatischen Länder vorstellen.
Quelle: swr Schulfernsehen
Datum: 2002
Ort: Baden-Baden



Online-Link/Code