Haack Weltatlas-Online

Deutschland


54-57 Entwicklung und Strukturen von Wirtschaftsstandorten


Seitenansicht





Kartenregionen in Google Earth

Hightech-Standorte im Raum München
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Industriepark Unna
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Landschaftspark Duisburg-Nord
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



IBA Emscher Park
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Strukturwandel in Bitterfeld-Wolfen
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



BASF-Standort Ludwigshafen
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Entwicklung der Industrieregion Ruhrgebiet
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Duisburger Hafen
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Strukturwandel in Bochum
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas



Industrialisierung bis 1910
Für die Verwendung der kmz-Datei ist Google Earth erforderlich.
Quelle: Haack Weltatlas




Zusatzmaterial



Infoblatt Strukturwandel im Ruhrgebiet
Ausgangssituation, Kohlekrise, Umstrukturierung des Ruhrgebietes weiter


Infoblatt BASF
Geschichte, Produkte sowie Standorte der Badischen Anilin- und Soda-Fabrik weiter


Infoblatt Ruhrgebiet
Informationen über den größten zusammenhängenden Wirtschaftsraum Deutschlands weiter


Infoblatt Standorte des Einzelhandels
Standortwandel, Standorttypen und die raumwirksamen Folgen weiter


Infoblatt Webers optimale Standortwahl
Industriestandorttheorie von Alfred Weber weiter


Infoblatt Harte und weiche Standortfaktoren
Typen und Beispiele von Standortfaktoren weiter


Infoblatt Isar Valley - Hochtechnologie in München
Standortfaktoren und Ansiedlung von Hochtechnologie-Unternehmen im Raum München weiter




Linktipps

BASF - The Chemical Company
Die BASF, The Chemical Company, hält auf diesen Internetseiten umfassende Information zur Firmengruppe bereit. U. a. gliedern sich die Oberrubriken in die Themenbereiche Fakten über die Aktiengesellschaft, Produkte & Märkte, Innovationen, Nachhaltigkeit, aktuelle Meldungen und Medien.
Quelle: BASF Aktiengesellschaft, Kommunikation BASF-Gruppe
Datum: 2015
Ort: Ludwigshafen



Regionalverband Ruhr - Metropoleruhr
Der Regionalverband Ruhr bietet auf seiner Website ein umfangreiches Daten- und Informationsangebot zur Metropoleruhr, darunter auch den Geodatenserver Ruhrgebiet mit verschiedenen Karten, Luftbildern und Rauminformationen.
Quelle: Regionalverband Ruhr
Datum: 2012
Ort: Essen



Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Zwischen 1821 und 1914 verließen insgesamt 44 Mio. Europäer ihre alte Heimat. Allein 7,2 Mio. Menschen fuhren zwischen 1830 und 1974 von Bremerhaven in die Vereinigten Staaten von Amerika – darunter 3,7 Mio. Deutsche, die wie alle anderen Auswanderer auf der Suche nach einem besseren Leben waren. Damit war Bremerhaven der größte deutsche Auswandererhafen.
Auf der Internetseite des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven kann man sich über die europäischen Auswanderer informieren und ihre spannende Geschichte verfolgen.
Quelle: Deutsches Auswandererhaus
Datum: 2013
Ort: Bremerhaven



Alpincenter Bottrop
Die Skihalle in Bottrop stellt sich vor.
Quelle: alpincenter Betriebs- und Managementgesellschaft mbH
Datum: 2012
Ort: Bottrop



Landschaftspark Duisburg-Nord
Der Landschaftspark Duisburg-Nord befindet sich auf dem Gelände einer 200 Hektar großen Industriebrache, die zu einem Multifunktionspark umgestaltet worden ist. Die Homepage bietet Informationen zur Industriegeschichte und zu Kulturveranstaltungen im Landschaftspark.
Quelle: Duisburg Marketing
Datum: 2011
Ort: Duisburg



Der ChemiePark Bitterfeld Wolfen
Der ChemiePark Bitterfeld Wolfen gehört zum sogenannten mitteldeutschen Chemiedreieck und zeigt die heute privatwirtschaftlich organisierte Industrielandschaft eines ehemaligen Kombinats.
Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Hektar haben sich bisher rund 360 Unternehmen angesiedelt. Darunter befinden sich Niederlassungen international agierender Chemiekonzerne, aber auch ganz junge, innovative Firmen.
Angaben zur Infrastruktur, Investitionen, Bildmaterial und die beschriebenen Standortvorteile bieten eine gute Basis für eine Raumanalyse.
Quelle: P-D ChemiePark Bitterfeld Wolfen GmbH
Datum: 2011
Ort: Bitterfeld



Die Goitzsche - der geflutete Tagebau bei Bitterfeld
Der Tagebau Goitzsche befindet sich in Sachsen-Anhalt und Sachsen im Gebiet zwischen Bitterfeld und Delitzsch. Im Jahr 1998 begann man mit der Flutung der Tagebaustätte. Bis heute ist daraus der Goitzsche- oder Bernsteinsee hervorgegangen. Er besteht aus den Teilseen Mühlbeck, Niemegk, Döbern und Bärenhof. Auf der Internetseite werden Informationen und Bilder zu diesem Thema bereitgestellt.
Quelle: Internetdienste-mueller.de
Datum: 2010
Ort: Gräfenhainichen



Ruhr-Park Bochum
Europas größtes Einkaufszentrum stellt sich vor.
Quelle: EPM Assetis GmbH
Datum: 2007
Ort: Bochum



duisportal
Die Duisburger Hafen AG gibt hier einen Überblick über den Binnenhafen, der international zu den bedeutendsten zählt.
Quelle: Duisburger Hafen AG
Datum: 2011
Ort: Duisburg



IBA Emscherpark
Diese Seite gibt eine Übersicht über Zeitraum, Maßnahmen und Ziele der Konservierung, Umgestaltung und Renaturierung eines alten Industrieraums. Eine Linkliste führt zu ausgewählten Einzelprojekten dieser Gemeinschaftsarbeit.
Quelle: Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW
Datum: 2007
Ort: Düsseldorf




Lernen im Netz



Online-Link/Code