Projekt G - Band 2





Jugend - was ist das eigentlich? S. 12

  • Surftipps

Fluter
'fluter' ist eine nicht-kommerzielle Medienplattform, die Jugendlichen von 16 bis 22 nutzbare Inhalte aus den Bereichen Politik und Kultur (Gesellschaft, Film, Literatur, Events) anbietet. Das Internetportal möchte zum Demokratieverständnis junger Leser beitragen und dazu möglichst viele Aspekte eines Themas vorstellen. Politische Themen werden dabei vorzugsweise in einen alltäglich erlebbaren, gesellschaftlichen Kontext gestellt.
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung / bpb
Datum: 2012
Ort: Bonn



Shell Jugendstudie
Alle drei bis vier Jahre gibt die Shell-Jugendstudie einen fundierten Überblick über Einstellungen, Werte, Gewohnheiten und Sozialverhalten Jugendlicher. Alles rund um die Shell-Jugendstudie und die Ergebnisse direkt zum Nachlesen gibt es hier.
Quelle: Deutsche Shell Holding GmbH
Datum: 2012
Ort: Hamburg



Archiv der Jugendkulturen e.V.
Das Berliner 'Archiv der Jugendkulturen e.V.' existiert seit 1998 und es hat sich zur Aufgabe gemacht, Zeugnisse aus und über Jugendkulturen (Bücher, Diplomarbeiten, Medienberichte, Fanzines, Flyer, Musik etc.) zu sammeln, auszuwerten und der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Es unterhält eine umfassende Bibliothek, organisiert Fachtagungen und Diskussionsveranstaltungen in Schulen, Firmen, Jugendklubs oder Universitäten und gibt eine eigene Zeitschrift (Journal der Jugendkulturen) sowie eine eigene Buchreihe heraus.
Quelle: Archiv der Jugendkulturen e.V.
Datum: 2012
Ort: Berlin




Freizeitaktivität Nr. 1 - Computerspiele? S. 14

  • Surftipps

Altersfreigabe für Computerspiele
Wie eine Altersfreigabe für Computerspiele entsteht und wer dafür zuständig ist, wird hier verständlich erklärt.
Quelle: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz
Datum: 2013
Ort: Ludwigshafen



Computerspiele
Die Plattform "MediaCulture online" bietet hier gut aufbereitete, übersichtliche Informationen rund um das Thema "Computerspiele" inkl. Tipps und Materialien für den Unterricht.
Quelle: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Datum: 2013
Ort: Stuttgart



Alles nur ein Spiel?
So ist der Artikel in der "ZEIT" überschrieben, der sich ausführlich mit den Argumenten für und gegen ein Verbot so genannter Killerspiele am Computer auseinandersetzt.
Quelle: www.zeit.de
Verlag: ZEIT ONLINE GmbH
Datum: 14.12.2005
Ort: Hamburg



Pro und Contra Killerspiele
Zwei "Stern"-Redakteure stellen ihre Meinungen für und gegen ein Verbot gewalttätiger Computerspiele gegenüber.
Quelle: stern.de GmbH
Datum: 27. Juli 2009
Ort: Hamburg




Jugendliche im Gespräch S. 16

  • Surftipps

Web 2.0 und die Jugend
Wie Jugendliche im Zeitalter des Web 2.0 online kommunizieren und sich im Internet präsentieren, damit beschäftigt sich das Portal "MediaCulture online".
Quelle: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Datum: 2013
Ort: Stuttgart



Kommunikation im Zeitalter neuer Medien
Einen Überblick über die verschiedenen elektronischen Kommunikationsformen mit ihren Vor- und Nachteilen bietet die Initiative "klicksave.de".
Quelle: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz
Datum: 2013
Ort: Ludwigshafen




Jugend und Recht S. 18

  • Surftipps

Deine-Rechte.de
Auf dieser ehrenamtlich betriebenen Seite kannst du dich in knapper übersichtlicher Form über deine Rechte als Jugendlicher informieren und über deine Möglichkeiten, sie zu nutzen. Hier kannst du auch das deutsche Jugendschutzgesetz in großen Auszügen nachlesen.
Quelle: Deine-rechte.de
Datum: 2013
Autor: Dominik Endres
Ort: Hamburg



Die UN-Kinderrechtskonvention
Hier gibt es die vollständige Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen im Wortlaut zum Nachlesen.
Quelle: Auswärtiges Amt
Datum: 2007
Ort: Berlin



Alles erlaubt?
Darf ich die Lieblings-CD meiner Freundin oder das Computerspiel nun brennen oder nicht? Ist Kiffen verboten oder darf ich das Zeug nur nicht anderen verkaufen? Antworten auf solche Fragen werden auf den Seiten des "Jugendnetzes Baden-Württemberg". Wie fit ihr bei euren Rechten als Jugendliche seid, könnt ihr im "Rechte-Quiz" testen.
Quelle: Jugendstiftung Baden-Württemberg
Datum: 2013
Ort: Sersheim




Jugendliche und der Konsum S. 22

  • Surftipps

Checked4you
Das Jugendmagazin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bietet aktuelle Artikel und Tipps, unter anderem rund um's Geld oder um die Handynutzung.
Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.
Datum: 2010
Ort: Düsseldorf



Service rund um's Geld
Auf den "Jungen Seiten" des Jugendnetzes Baden-Württemberg findest du alles Wichtige rund um deine Finanzen: Finde in einem kurzen Test heraus, welcher Geld-Typ du bist und mache deinen ganz persönlichen Finanz-Check. Dazu gibt es Tipps zum Sparen und Dazuverdienen, ein Banken-ABC und vieles mehr.
Quelle: Jugendstiftung Baden-Württemberg
Datum: 2010
Ort: Sersheim



Taschengeld
Die Jugendinformation Nürnberg bietet wichtige Infos rund um das Thema Taschengeld: Wann gibt es wieviel, und wofür?
Quelle: Jugend Information Nürnberg
Datum: 2010



Der Taschengeldparagraf
Was verbirgt sich hinter dem so genannten "Taschengeldparagrafen" und was bedeutet er im Einzelfall? An einem konkreten Beispiel kann man auf dieser Seite des baden-württembergischen Landesbildungsservers sein Wissen testen und alles Wichtige nachlesen.
Quelle: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Datum: 2010
Ort: Stuttgart




Wie entstehen Preise? S. 24

  • Material

Infoblatt Markt und Preis
Überblick über das Zusammenwirken von Markt und Preis weiter




Jugendliche haben Chancen? S. 26

  • Surftipps

BerufeTV
Hilfe bei der Berufswahl: Das Online-Angebot der Bundesagentur für Arbeit bietet in Kurzfilmen Einblicke in die Berufsbilder aller Ausbildungs- und Studienberufe.
Quelle: Bundesagentur für Arbeit
Datum: 2011
Ort: Nürnberg



Online-Link/Code