TERRA GWG Geographie Wirtschaft-Online


Infoblatt Rhyolith (Quarzporphyr)


Gesteinssteckbrief



Rhyolith(Jörn Kühne)


Gestein und Gesteinsart

Rhyolith (Quarzporphyr) - Vulkanit


Entstehung

Zuerst langsame Abkühlung des Magmas in der Kruste (950 - 750 °C) und danach rascher Aufstieg (z. B. durch Vulkanismus) des Materials mit schneller Abkühlung und Kristallisation


Farbe

Rötlich, rotgrau, grauviolett, hell, mitunter grün


Mineralbestand

Quarz (20 - 60 %), Feldspäte (Alkalifeldspat 15 - 65 %, Plagioklas mit 35 - 80 %), Biotit, Hornblende, entspricht in der Zusammensetzung dem Granit


Struktur / Textur

Feinkörnig (Kristalle oft nur unter dem Mikroskop sichtbar), Einsprenglinge von Quarz, Feldspat / porphyrisch, oft plattig ausgeprägtes Gefüge


Fundorte

Deutschland: Harz, Gebiet um Halle/Saale, Odenwald, Sauerland, Schwarzwald, Thüringer Wald.

Sachsen: Nordwestsachsen (Rochlitz, Leisnig, Grimma, Trebsen, Beucha, Dornreichenbach)


Besonderheiten

Erdgeschichtlich junges Gestein, wird als Liparit bezeichnet


Verwendung

Pflasterstein, Naturbaustein


Quelle: Geographie Infothek
Autor: Gunter Lohr, Jörn Kühne
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2012
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 08.06.2012
Online-Link/Code



Klett-GIS
Das webbasierte Geographische Informationssystem zum Haack Weltatlas.


TERRA GWG Methoden
Die TERRA GWG Methodenseiten im Überblick.