Haack Weltatlas Differenzierende Ausgabe - Online


Myanmar - Landesflagge, Kurzcharakteristik




Die Flagge wurde am 3. Januar 1974 offiziell eingeführt. Auf rotem Grund oben an der Stangenseite ein blaues Rechteck. In Weiß ist darin abgebildet: Ein Zahnrad mit einer Reispflanze, das von 14 Sternen kreisförmig umgeben wird.


Bedeutung der Landesflagge

Das Zahnrad steht für die Industrie, die Reispflanze für die Landwirtschaft, die 14 Sterne stellen die sieben Staaten und sieben Provinzen des Landes dar.


Lage auf dem Globus

Interaktive Satellitenkarte von Myanmar (Google)


Strukturdaten in Kürze


Landeshauptstadt: Naypyidaw
Einwohner: 62,4 Mio.
Fläche: 676.552 km²
Bevölkerungsdichte: 92 EW / km²
Bevölkerungswachstum: 2,0 %
Anteil Stadtbevölkerung: 33,9 %

Human Development Index: 0,483
Bruttoinlandsprodukt: 51,9 Mrd. US-$
BIP pro Kopf: 832 US-$
Wachstum des BIP: 5,5 %

Import von Gütern: 5,983 Mrd. US-$
Export von Gütern: 8,211 Mrd. US-$

Arbeitslosigkeit: 4,0 %
Militärausgaben: k.A.

CO2-Emissionen: 14,4 Mio. t
CO2-Emissionen pro Kopf: 0,3 t




Physische Geographie in Kürze


Kontinent: Asien
Klimazone: Am-E Trop. Regenkl.-Schneekl.
Meeresanrainer: ja Indischer Ozean
Längster Fluss: Irrawaddy 1.092 km
Höchster Berg: Hkakabo Razi 5.881 m




Quelle: Geographie Infothek
Autor: Lars Pennig, Kristian Uhlenbrock
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2012
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 20.12.2012