Rumänien - Landesflagge, Kurzcharakteristik




Die Fahne wurde am 21. August 1965 eingeführt. Drei senkrechte Streifen blau-gelb-rot.


Bedeutung der Landesflagge

Blau und Gelb waren die Farben der Walachei, eines ehemaligen Fürstentums der Region; Blau und Rot die des moldauischen, des zweiten Fürstentums. Mit der Vereinigung der beiden Fürstentümer (1859/61) entstand die Trikolore.


Lage auf dem Globus

Interaktive Satellitenkarte von Rumänien (Google)


Strukturdaten in Kürze


Landeshauptstadt: Bucureşti (Bukarest)
Einwohner: 21,85 Mio.
Fläche: 238.391 km²
Bevölkerungsdichte: 91,9 EW / km²
Bevölkerungswachstum: - 0,26 %
Anteil Stadtbevölkerung: 54,6 %

Human Development Index: 0,781
Bruttoinlandsprodukt: 129,3 Mrd. Euro
BIP pro Kopf: 6.187 Euro
Wachstum des BIP: 2,5 %

Import von Gütern: 54,824 Mrd. Euro
Export von Gütern: 45,04 Mrd. Euro

Arbeitslosigkeit: 7,3 %
Militärausgaben: 1,945 Mrd. US-$

CO2-Emissionen: 94,16 Mio. t
CO2-Emissionen pro Kopf: 4,4 t




Physische Geographie in Kürze


Kontinent: Europa
Klimazone: Cfa Feuchtgemäßigt
Meeresanrainer: ja Schwarzes Meer
Längster Fluss: Donau (Teil) 2.850 km
Höchster Berg: Virful Negoiu 2.548 m




Quelle: Geographie Infothek
Autor: Lars Pennig, Kristian Uhlenbrock
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2012
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 20.12.2012