Schweden - Landesflagge, Kurzcharakteristik




Die Flagge ist seit Mitte des 16. Jahrhunderts bekannt und seit dem 22. Juni 1906 offiziell eingeführt. Auf blauem Grund ein liegendes gelbes Kreuz, das zur Stangenseite verschoben ist.


Bedeutung der Landesflagge

Alle skandinavischen Länder haben zum Zeichen der Verwandtschaft und Zusammengehörigkeit ein liegendes Kreuz. Das schwedische Kreuz ist wahrscheinlich 1521 unter dem späteren König Gustav Wasa im Kampf gegen die verfeindeten Dänen entstanden. Das Symbol der Dänen, der "Danebrog" war das Vorbild der schwedischen Kreuzflagge. Die Farben sind vom schwedischen Staatswappen, den goldenen Kronen auf blauem Grund, übernommen worden.


Lage auf dem Globus

Interaktive Satellitenkarte von Schweden (Google)


Strukturdaten in Kürze


Landeshauptstadt: Stockholm
Einwohner: 9,5 Mio.
Fläche: 449.964 km²
Bevölkerungsdichte: 23 EW / km²
Bevölkerungswachstum: 0,7 %
Anteil Stadtbevölkerung: 84,7 %

Human Development Index: 0,904
Bruttoinlandsprodukt: 538,8 Mrd. US-$
BIP pro Kopf: 57.023 US-$
Wachstum des BIP: 3,9 %

Import von Gütern: 1.141,3 Mrd. skr
Export von Gütern: 1.213,5 Mrd. skr

Arbeitslosigkeit: 7,5 %
Militärausgaben: 5,96 Mrd. US-$

CO2-Emissionen: 49,82 Mio. t
CO2-Emissionen pro Kopf: 5,3 t




Physische Geographie in Kürze


Kontinent: Europa
Klimazone: Cfb-Dfc haupts. winterfeucht, kalt
Meeresanrainer: ja Ostsee
Längster Fluss: Klarälven / Göta älv 720 km
Höchster Berg: Kebnekaise 2.111 m




Quelle: Geographie Infothek
Autor: Lars Pennig, Kristian Uhlenbrock
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2012
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 20.12.2012