Nicaragua - Landesflagge, Kurzcharakteristik




Die Flagge wurde am 27. August 1971 eingeführt. Drei waagerechte Bahnen blau-weiß-blau, manchmal mit Staatswappen im weißen Mittelfeld.


Bedeutung der Landesflagge

Die Flagge ist im Großen und Ganzen mit der 1823 eingeführten Flagge der Zentralamerikanischen Föderation identisch. Die fünf Vulkane im Staatswappen stellen die fünf Mitgliedstaaten der Föderation dar. Das Dreieck symbolisiert Gleichheit, die phrygische Mütze Freiheit und der Regenbogen Hoffnung.


Lage auf dem Globus

Interaktive Satellitenkarte von Nicaragua (Google)


Strukturdaten in Kürze


Landeshauptstadt: Managua
Einwohner: 5,9 Mio.
Fläche: 120.254 km²
Bevölkerungsdichte: 45 EW / km²
Bevölkerungswachstum: 1,3 %
Anteil Stadtbevölkerung: 57,3 %

Human Development Index: 0,589
Bruttoinlandsprodukt: 7,1 Mrd. US-$
BIP pro Kopf: 1.202 US-$
Wachstum des BIP: 4,0 %

Import von Gütern: 4,5 Mrd. US-$
Export von Gütern: 1,9 Mrd. US-$

Arbeitslosigkeit: 7,8 %
Militärausgaben: 53,2 Mio. US-$

CO2-Emissionen: 4,64 Mio. t
CO2-Emissionen pro Kopf: 0,8 t




Physische Geographie in Kürze


Kontinent: Nordamerika
Klimazone: Aw-Cw haupts. Savannenklima
Meeresanrainer: ja Atlantik, Pazifik
Längster Fluss: Rio Coco 750 km
Höchster Berg: Cerro Mogotón 2.107 m




Quelle: Geographie Infothek
Autor: Lars Pennig, Kristian Uhlenbrock
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2012
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 20.12.2012